Schaltverzögerer 230VAC 2D

2-Leiter Schaltverzögerer werden in Reihe zur zu schaltenden Last angeschlossen. Nach dem Einschalten der Betriebsspannung fließt zunächst nur ein geringer Strom, der nicht ausreicht die Last ansprechen zu lassen. Nach Erreichen der im Microcontroller hinterlegten Zeit wird die Betriebsspannung durchgeschaltet und die Last spricht an. Diese Module sind nur mit der Funktion “Einschaltverzögernd” lieferbar.

3-Leiter Schaltverzögerer erhalten ihre Betriebsspannung über den Anschluß N. Diese Module werden mit den Funktionen “Einschaltverzögernd” - “Einschaltwischend” - “Verzögert Wischend” - “Taktgebend” gefertigt.

4-Leiter Schaltverzögerer verfügen über einen Steuereingang. Über diesen können Schaltabläufe gestartet, gestoppt oder anderweitig beeinflusst werden. Typische Anwendungen sind die Funktionen “Nachlaufend ohne Ansprechverzögerung” oder “Nachlaufend mit Ansprechverzögerung”, jeweils retriggerbar oder nicht retriggerbar. Zahlreiche andere Schaltabläufe sind ebenfalls realisierbar. Bitte fragen Sie einfach an.

5-Leiter Bauteile nennen wir nicht mehr “Schaltverzögerer” sondern “Steuermodule”. Diese verfügen über zwei Steuereingänge. Über diese können auch komplexe Schaltabläufe gesteuert oder beeinflusst werden. Bitte fragen Sie einfach an.

Einige der oben beschriebenen Module können auch in den Bauformen UP geliefert werden. Die Bauform UP-2 enthält ein elektromechanisches Relais anstelle eines Halbleiterausgangs.

Alle oben beschriebenen Module können auch in ein Hutschienengehäuse eingebaut geliefert werden. Die Ausgänge können als potenzialfreie Relaisausgänge ausgeführt werden oder als Halbleiterausgänge wie in den obigen Modulen dargestellt. In Abhängigkeit von der Anzahl der Anschlüsse kann ein Gehäuse mehrere Schaltverzögerer enthalten. Das spart Platz im Schaltschrank und reduziert die Kosten.

Schaltverzögerer für Wechselspannung

Select-AC

Diese Seite als PDF


ma-products